Freitag, 14. Dezember 2018

Die AfD-Altona hat ihre Kandidaten für die Bezirksversammlungswahl 2019 gewählt


Zeitungsbericht über unsere Wahl der Kandidaten für die Bezirksversammlungswahl 2019 in Altona

Die Mitgliederversammlung der AfD in Altona hat Uwe Batenhorst auf den ersten Platz ihrer Bezirksliste für die Bezirksversammlungswahl 2019 gewählt. Der Werbefachmann aus Iserbrook ist bereits seit 2015 Abgeordneter in der Bezirksversammlung.

Uwe Batenhorst formuliert seine wichtigsten Ziele für die kommenden Jahre wie folgt:

„Ich fordere den Senat auf, seinen Krieg gegen die Autofahrer zu beenden. Die Dieselfahrverbote müssen aufgehoben werden und es muss Schluss sein mit dem ständigen Abbau von Parkplätzen. Die Parkhäuser an den S-Bahn-Stationen sollten wieder kostenlos werden. Damit Altona ein städtischer, aber dennoch grüner Lebensraum bleibt, plädiere ich für eine behutsamere Nachverdichtung, bei der die Interessen der bestehenden Quartiere angemessener berücksichtigt werden als bislang. Die Unterstützung der Sportvereine im Bezirk Altona bleibt mir eine Herzensangelegenheit.“

Dr. Bernd Baumann, der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der AfD im Deutschen Bundestag, war 2014 selbst noch Mitglied der Bezirksversammlung Altona. Jetzt gratulierte er den gewählten Kandidaten:

„Die AfD bietet nicht nur bei großen bundespolitischen Themen die Alternative zu den Altparteien. Auch in der Lokalpolitik in Altona muss sich vieles ändern. Die AfD ist die einzige logische Wahl für alle, die eine konservative Politik wollen. Dafür haben wir jetzt im Bezirk Altona eine Liste guter und hoch motivierter Kandidaten für die kommende Bezirksversammlungswahl aufgestellt.“

Keine Kommentare:

Kommentar posten