Freitag, 21. Februar 2020

Uwe Batenhorst: Diskriminierung der Autofahrer beenden - Mehr öffentliche Parkplätze!


Seit genau vier Wochen stellen wir unsere Wahlplakate auf. Immer wieder. Kaum ein Plakat steht länger als 48 Stunden. Aber wir haben uns davon nicht entmutigen lassen.
Wir haben abgerissene Plakate repariert und wieder aufgestellt oder durch neue ersetzt.
Dieses Plakat zum Beispiel in Bahrenfeld mit unserem Bürgerschaftskandidaten Uwe Batenhorst haben wir zigfach ersetzt. Einer der Plakatabreisser wurde von Zeugen fotografiert. Natürlich haben wir Anzeige erstattet!
Uwe Batenhorst ist Mitglied in der Bezirksversammlung Altona. Verkehrspolitik ist dort einer seiner Schwerpunkte.
Sein Motto lautet "Diskriminierung der Autofahrer beenden!".

Das heißt:
  •  Schluss mit dem ständigen Parkplatzabbau, z.B. durch unsinnige Verpollerung, durch die Tausende Parkplätze in den vergangen Jahren verloren gingen. Die Folge: Steigender Parkplatzsuchverkehr zu Lasten der Nachbarn und der Umwelt.
  •  Schluss mit den unsinnigen Durchfahrtsverboten für Dieselfahrzeuge in der Max-Brauer-Allee, der Stresemannstraße und allen anderen Straßen in Hamburg. Die Verteufelung des Diesels ist irrational und schadet den Fahrzeugbesitzern (Wertverlust) und den Automobilherstellern.
  •   P+R-Parkplätze wieder kostenlos machen. Das erleichtert den Umstieg auf den ÖPNV und die Nachbarschaften der S-Bahnhöfe werden von Wildparkern entlastet.
Das Wahlprogramm der AfD-Hamburg zur Bürgerschaftswahl 2020 finden Sie hier: https://afd-hamburg.de/wahlprogramm/ 

Keine Kommentare:

Kommentar posten