Donnerstag, 26. Dezember 2019

Bürgerschaftswahl 2020: Wahlkreiskandidaten der AfD im Wahlkreis 4 - Blankenese

Wahlkreis 4 - Blankenese

Der Wahlkreis 4 - Blankenese umfasst die Stadtteile Osdorf, Lurup, Groß Flottbek, Nienstedten, Blankenese,  Sülldorf und Rissen.

Unsere Wahlkreiskandidaten sind
1. Dr. Claus Schülke
2. Robert Risch


Dr. Claus Schülke
Rechtsanwalt Dr. Claus Schülke, seit 2014 Abgeordneter in der Bezirksversammlung Altona, nennt als seine wichtigsten politischen Zielsetzungen:
  • „Einrichtung eines Nord-Euro und Beitritt Deutschlands zu ihm, Bekämpfung der Nullzins-politik der EZB und damit der Altersarmut.
  • Rückkehr zum Rechtsstaat! Die Gesetze gelten für alle. Schluss mit dem ständigen Bruch der
    Verfassung durch die Bundesregierung. Schon gar nicht darf Hamburg das unterstützen. 
  • Robuste Sicherung der deutschen Grenzen und Stopp der illegalen Masseneinwanderung,
    konsequente Abschiebungen (auch auf dem Landweg). Auch Hamburg muss dafür etwas tun.
  • Schluss mit der brachialen Nachverdichtung Hamburgs in den sensiblen Bestandsquartieren. Die Größe einer Stadt und die vom Senat angestrebten 2 Millionen Einwohner sind keine Selbstzwecke!
  • Kampf gegen die Klimahysterie - stattdessen Einleitung vernunftbasierter, weltweit koordinierter und ebenso weltweit fonds-finanzierter Maßnahmen zur Klimastabilisierung dort, wo es wirklich notwendig ist (China, Indien, Subsahara-Gürtel, Brasilien usw.) und wo die Mittel am effektivsten eingesetzt werden können.“
Claus Schülke kandidiert auch auf Listenplatz 16 der Landesliste.

Robert Risch
Der 48-jährige Diplom-Ingenieur Robert Risch beschreibt seine Ziele in der Hamburgischen Bürgerschaft wie folgt:

 „Hamburg hat einen großen Investitionsstau in der Verkehrsinfrastruktur. Dies trifft sogar auf den Zustand der Fahrradwege zu. Hier hätte man bei einem rot-grünen Senat deutlich mehr erwartet.

Ganz grundsätzlich plädiere ich für Innovationen statt Verbote.Es ist weder eine Lösung, den individuellen PKW-Verkehrs auszusperren, noch diesen durch flächendeckendes Tempo 30 zu gängeln. Wenn wir an die wichtige Hafenwirtschaft denken, dann müssen wir auch an eine neue Köhlbrandquerung denken. Ein Tunnel löst nicht nur die Probleme des Straßenverkehrs, sondern erlaubt auch die Durchfahrt für große Schiffe. 


An den Schulen brauchen wir keine Inklusion um jeden Preis. Leistungsfähige öffentliche Schulen müssen auch starke Schüler fordern. Dies ist für unseren zukünftigen Wohlstand unabdingbar.“


Robert Risch kandidiert auch auf Listenplatz 8 der Landesliste der AfD-Hamburg.

Keine Kommentare:

Kommentar posten